zurück 1 2 weiter

   

Vorschlag für die Zukunft des ICC Berlin, 2014

Das ICC ist ein Gebäude mit Geschichte. 1979 wurde der Veranstaltungskomplex , entworfen von dem Architektenpaar Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte, eröffnet. Bis heute fanden in dem Gebäude insgesamt 8.786 Kongresse und Veranstaltungen mit rund 11 Mio. Besuchern statt. Aufsehen erregte das Gebäude damals insbesondere durch seine neuartige, futuristische  Architektur aus Beton, Stahl und Aluminium.

 

Der Entwurf von Jan Kleihues sieht den Erhalt des Gebäudeensembles sowie eine Erweiterung mit einem 106 Meter hohen Hotelturm vor. Mit dem Vorschlag würdigt er die Funktion des ICC als Wahrzeichen der City West und ist sich dessen bewusst, dass jeder Eingriff, der im Inneren oder an der äußeren Erscheinung etwas ändern würde, dem Gebäude auch gleichzeitig seine Seele entreißen würde.