Hochhaus am Alexanderplatz, Neubau und Erweiterung, 2021

Das „Galeria Kaufhof“ am Alexanderplatz, 2004-2006 nach Plänen von Kleihues + Kleihues geplant und realisiert, soll um einen 134m hohen Hochhausturm und eine 8-geschossige riegelförmige Erweiterung des bestehenden Warenhauses ergänzt werden. Die Nutzungen sind voneinander unabhängig und werden weitgehend getrennt erschlossen. Den hohen Ansprüchen an innere Flexibilität und generelle Nachhaltigkeit wird in der Planung Rechnung getragen.

Bei der architektonischen Ausformulierung der Fassade und der Eingänge wird Bezug auf die Warenhausarchitektur genommen, aus dem sich das Hochhaus entwickelt. Hierbei geht es um die Komplettierung der Kaufhof Warenhaus-Architektur mit der Neubauplanung. Der 2-geschossige Sockel erhält eine vertikale Ordnung mit kräftigen Pfeilern und einem abschließenden Gesims aus Naturstein. Die darüberliegende Fassade der Bürobereiche besteht aus großformatigen Fensterflächen und einer feinen Gliederung mit Lisenen und Gesimsbändern aus Naturstein. Obwohl der Turm ob seiner filigranen, gläsernen Eleganz auf den ersten Blick keine Verbindung mit dem Warenhaussockel aufzuweisen scheint, wird dessen Struktur und Gliederung aufgenommen. Es entsteht ein eleganter Solitär im Kontext.

Architekt : Jan Kleihues

Bauherr : SIGNA Real Estate

Nutzung : Bürogebäude, Warenhauserweiterung, kleinteiliger Einzelhandel

Planung/Realisierung : 2019 – 2023

LPH : 2 -5

BGF (gesamt) : 50.200 m²

Höhe : 134 m

Nachhaltigkeit : LEED, Well-being