Funktionsfliese „2 in 1“, 2004

Keramische Formteile sind aufgrund ihrer vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten seit jeher traditionelle Funktionsobjekte in der Bad- und Küchenausstattung. Die neue Formfliesenserie soll den Bezug der Ausstattungsobjekte mit den keramischen Wand- und Bodenbelägen wieder herstellen. Die Keramik bildet in materieller und formaler Hinsicht das Grundmodul der Serie und soll zu einer ganzheitlichen räumlichen Einheit zurückführen, die an die Tradition anknüpft und diese für die Gegenwart neu interpretiert. Die Grundform der Formfliese wird als vielfältig einsetzbare Basis für die Serie verwendet und tritt in den Dialog mit den ergänzenden Materialien. Dadurch wird eine wirtschaftliche und kostengünstige Produktion ermöglicht und die gestalterische Einheit der Elemente erhalten.

 

Auftraggeber: Villeroy und Boch AG, Mettlach

Design: Jan Kleihues

Realisierung 2004